Sport-Schützen-Verein Bad Breisig 1970 e.V.
Sport-Schützen-Verein Bad Breisig 1970 e.V. 

Willkommen beim Sport-Schützen-Verein 1970 e.V. Bad Breisig

Stefan Weber

Wir freuen uns, Sie auf unserer Vereinsseite begrüßen zu dürfen.

 

Ziel des Sportschießens ist es, die Mitte einer Schießscheibe, durch Einklang von Körper (statischem Aufbau, und Körperbeherrschung) und Geist (innere Ruhe und Kontrolle von äußeren Einflüssen), zu treffen. Dies braucht Training, sowohl körperliches wie auch mentales. Oft werden diese Belastungen unterschätzt und Schießen in gewissen Kreisen nicht als Sport anerkannt. Die Ringanordnung auf einer Schießscheibe wird „Spiegel“ genannt, in den meisten Disziplinen handelt es sich um Ringscheiben, bei denen maximal zehn Ringe erreicht werden können. Je näher man die Treffer in der Mitte platzieren kann, um so mehr Ringe erhält der Schütze.

Neben den sportlichen Aktivitäten steht natürlich die Geselligkeit und die Freude an gemeinsamen Veranstaltung im Vordergrund. Wir freuen uns über jeden der bei uns mitmachen will, auch Gäste sind jederzeit willkommen.

Willkommen

 

Informieren Sie sich auf unserer Internetseite über den Schießsport und unseren Verein. 

Stefan Weber 

1. Vorsitzender

 

Hier finden Sie uns:

Postanschrift:

Sport-Schützen-Verein
1970 e.V.
Am Friesenberg 28
53498 Bad Breisig
02633 96188

 

Anfahrt.
Sport-Schützen-Verein 1970 e.V.

Schützenhalle
Frankenbachstr. 94
53498 Bad Breisig

 

Trainingszeiten:

Dienstags und freitags von 18.00 - 21.00 Uhr

 

 

Ostereierschießen in Bad Breisig mit Rekordergebnis

Bad Breisig.--we Den wohl schönsten Tag des Osterwochenendes hatten die Bad Breisiger Sportschützen erwischt. Mit einem Rekordergebnis von 8.600!! bunten Ostereier wurde der Sport-Schützen-Verein Bad Breisig 1970 e.V. überrascht. Es mussten1.000 Eier nachgeordert werden um den Gäste und Hobbyschützen ihren wohl „erschossenen“ Lohn überreichen zu können. Sicherlich mehr als 300 Besucher über den Tag gekommen. Bei Sonnenschein konnten die Gäste auch draußen bewirtet werden um die Wartezeit zu verkürzen. Zeitweise musste sie in einer Schlange auf freie Schießstände warten. Für jeden Schützen stand ein Pressluftgewehr zur Verfügung, mit Betreuung durch einen Schützen. Die Elektronik dazu sorgte trotzdem für einen zügigen  Ablauf des Schießens.
Erstmals war auch eine Lichtpunkt-Gewehr-Anlage im Einsatz, damit auch interessierte Kinder unter 12 Jahren problemlos erste Versuche starten konnten. Leider hatte hier die Technik ein paar Probleme. Trotzdem waren die Kids mit Eifer dabei selbst ihre Ration Eier selbst zu schießen. Mit einem Standaufbau im Kleinkaliber-Stand möchte man die Lichtpunkt-Anlage im kommenden Jahr anbieten, damit die Kinder, abseits vom Andrang im LG-Stand, mit Ruhe, natürlich unter  Aufsicht und Anleitung eines erfahrenen Schützen und im Beisein von Eltern und Großeltern, ihre ersten Versuche starten können.
 Der Verein hatte im letzten Jahr erst die  Luftgewehr-Standanlage auf zwölf Stände erweitert. Sodass auch beim wöchentlichen Training dienstags und freitags den Schützen optimale Bedingungen mit die elektronischen Anlagen geboten werden kann. Gerne können Interessierte zu den Trainingstagen kommen um sich über den Verein zu informieren und ein erstes Probetraining absolvieren. Inzwischen hat der Verein die ehemaligen Umkleideräume der Fußballer übernommen. Diese werden in die Gesamtanlage integriert werden. Eine Sanierung ist in Teilen erforderlich. Dazu sollen auch die Einnahmen der Veranstaltung verwendet werden.

 

Bild als Anhang:
Die wartenden Gäste, bewirtet in der Schützenhalle!

 

Unsere Erfolge

Jahreshauptversammlung der Bad Breisiger Sportschützen

Bad Breisig.-we. Der Sport-Schützen-Verein Bad Breisig 1970 e.V. hielt in diesen Tagen seine jährlich Vollversammlung ab. Immerhin 30 der rund 100 Mitglieder waren anwesend. Nach der Begrüßung und dem Totengedenken für die zwei verstorbenen Mitglieder Alois Fassbind/Greppen-CH und Klaus Mützenich berichtete der Vorsitzende Stefan Weber über das abgelaufene Jahr. Karl-Heinz Flöck konnte von einer guten und gesunden Kassenlage berichten. Dies gestätigte auch der Kasssenprüfer Andreas Lehnert. Die sportlichen Erfolgen listete Sportleiter Günther Sterzer auf. Neben einigen Landestitel war der Gewinn des Deutschen Meistertitel durch die Seniorenschützin Trude Berlin heraus zu heben. Geehrt wurden Trude Berlin, Heinz-Peter Arenz und Steffi Weber für Verdienste und sportliche Leistungen für des SSV.
Über das bevorstehende Ostereierschießen am Karfreitag wurde gesprochen, bei dem alle Aktiven zur  Mitarbeit aufgerufen wurden, damit der Erfolg dieser Veranstaltung, wie zurückliegend, erreicht wird. Zur Gewinnung jugendlicher Schützen wurde im letzten Jahr eine Lichtgewehr- Anlage angeschafft. Hier können alle jungen Interessenten ihre ersten Schritte machen. Es gibt keine Altersbeschränkung! Bei den Liga-Runden konnte die erste Mannschaft im LG-Auflage-Schießen den Aufstieg in die höchste Klasse, der Rheinlad-Liga erreichen. Alle anderen Teams schießen in der Landes- bzw. Landesoberliga. Dies ist die sportliche Basis, die auch für die Meisterschaftsteilnahme aufbaut. Zweimal pro Woche, dienstags und freitags, finden gut besuchte Trainingsabende statt. Gerne können Interessierte ab 18.00 Uhr zu einem Schnupper-Schießen vorbeischauen.

 

Bild: v.l.n.r.  Trude Berlin, Heinz-Peter Arenz und Steffi Weber, die geehrten des Abends!

 

Geschafft!!!    Die Aufstiegsmannschaft mit den Schützen: Willi Betzing, Gereon Wickord, Jutta Bosse, Rolf Wegener und Thomas Pieper! Herzlichen Glückwunsch!!!

Bei den in Neuwied am Wochenende ausgetragenen Relegation zur Rheinland-Liga, mussten die beiden erstplatzierten der Landesoberligen und der Vorletzte der Rhl-Liga, um zwei Aufstiegsplätze antreten. In zwei Druchgängen wurden fünf Schützen einer jeden Mannschaft gewertet. In der ersten Runde lag das Team aus Merkstein b. Aachen mit einem Ringen Vorsprung vor Schmalbroich-Kemten und Sport-Schützen-Verein Bad Breisig 1970 e.V.. Dahinter rangierte der Absteiger Schiefbahn mit 2 Ringen Abstand. Im zweiten Durchgang zeigten die Quellenstädter eine starke Leistung. Willi Betzing und Thomas Pieper mit 298 Ringen, Jutta Bosse mit 299 Ringen und Gereon Wickord und Rolf Wegener mit 300 Ringen waren die fünf Sportler, die den  den Aufstiegsplatz sicherten. Ringgleich mit den Merksteiner Schützen belegten die SSV´ler den ersten Platz mit 2.985 von 3.000 Ringen. Die beiden Teams setzten sich letztlich gegen die Mannschaften aus Schiefbahn, Schmalbroich-Kemten, Düsseldorf und Leverkusen durch und sind nach Vierjähriger Abzinenz wieder in der Rheinland-Liga .

 

SSV Bad Breisig Sieger in der Landesoberliga
Thomas Pieper Einzelsieger

Bad Breisig. we- Die letzte Wettkampfrunde in der Landesoberliga Luftgewehr-Auflage fand am vergangen Wochenende in der Schießsport-Anlage des SSV Bad Breisig 1970 e.V. statt. Die veranstaltenden quellenstädtischen Sportschützen zeigten sich als der dominierende Tabellenführer und besiegten im letzten Bewerb die Sportschützen aus Rott-Wied klar mit 4:1 Einzelsiegen.
Das war gleichbedeutend der  wiederholte Gesamtsieg in der Liga ohne Punktverlust.
In der Einzelwertung konnte sich Thomas Pieper (SSV Bad Breisig) mit einem Ringdurchschnitt von 299,70 als Sieger gegen Annelies Hartwig (St.Seb. Höhr) 299,14 und Ernst-Peter Heinen (BSC Adenau) mit 299 Ringen durchsetzen.
Im März des kommenden Jahres findet dann die Religation gegen die Sieger der Gebiete Mitte und Nord im Rheinischen Schützenbund, sowie die Absteiger aus der Rheinland-Liga diese Mal  in Neuwied statt. Im letzten Jahr wurde der Aufstieg knapp verpasst.


Die Ergebnisse des letzen Wettkampftages:

BSC Adenau  -  SSV Dreis  3:2
Ernst-Peter Heinen    298:295    Philippe Jacquart
Peter Jung        297:298    Marina Bechtel
Robert Thiele        297:298    Elke Kliebisch
Stefan Weinand    298:293    Alfred Hansen
Anton Risse        298:287      KH Bechtel

SSV Bad Breisig  - SSV Rott – Wied 4:1
Thomas Pieper    300:297    Johannes Wiesemann
Jutta Bosse        299:297    Arno Israel
Gereon Wickord    299:296    Wilhelm Wagner
Rolf Wegener        295:297    Fr.-Josef Klein
Thomas Nonn        296:291     Gottfried Wertenbruch

 

Schluss-Tabelle:
SSV Bad Breisig     14:0    24:11
BSC Adenau II     10:4    17:18
SSV Dreis           8:6    21:14
SSV Rott-Wied       8:6    18:17
SpSch Altenwied II       6:8    18:17
SV Elkh-Katzwinkel       6:8    17:18
St. Seb. Höhr           2:12    14:21
SV Mengerschied       2:12    11:24

 


Bildbericht :

Die Sieger der LIGA v.l.n.r.
Thomas Nonn, Rolf Wegener Jutta Bosse, Gereon Wickord, Thomas Pieper, 1. Vorsitzener Stefan Weber. Er gratuliert Thomas Pieper zu Einzelsieg.

 

Zweiter DM-Titel für Trude Berlin im Klein-Kaliber-Schießen

Hannover/Bad Breisig.we- Bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften 2016, in Hannover, gewann Trude Berlin, Sport-Schützen-Verein Bad Breisig 1970 e.V., zum zweiten Mal den Titel in der Disziplin Klein-Kaliber, auf 100 m, mit dem Zielfernrohr. Sie hatte mit weiteren sieben Schützinnen  299! von 300 möglichen Ringen. Den Unterschied machten die Anzahl der meist geschossenen zentralen Zehnern. Trude Berlin schoss 20 Innenzehner vor der Zweiten Ilse Siebert, mit 17  Zehner,  aus dem hessischen Hermannstein und der Dritten Gabriele Borschers mit 15 Zehner aus Niedersachsens Landeshauptstadt Hannover. Eine tolle Leistung der 76 jährigen Schützin nach den in diesem Jahr vier gewonnenen Landesmeisterschaften. Sie betreibt erst seit sieben Jahren das sportliche Schießen bei den quellenstädtischen Sportschützen. Umso bemerkenswert diese hervorragenden Leistungen.
Sie war insgesamt viermal startberechtigt und konnte einen fünften Platz im Zielfernrohr-Schießen auf 50 m, einen siebten Platz über 100m mit dem Diopter und Platz 15 in der Disziplin 50 m Diopter erreichen.

 

Unser Bild zeigt:

Siegerehrung in Hannover!
Trude Berlin, Bad Breisig, Zweite Ilse Siebert, Hermannstein/Hessen und Dritte Gabriele Borschers Hannover.

 

Bad Breisiger Schützen erfolgreich beim Historischen Bundesschießen 2016

Erftstadt/Frechen.we- Eine überaus erfolgreiche Ausbeute können die Sportschützen aus Bad Breisig, gestartet für die St. Viktor-Schützen-Bruderschaft Oberbreisig, vermelden. Zweimal wurden sie Bundesmeister in Mannschaftswettbewerben und dreimal Zweiter im Einzel.
Im Luftgewehr-Auflage in der Altersklasse wurde Thomas Pieper mit dem Maximalergebnis von
300 Ringen Zweiter hinter Horst Bär aus Huchem-Stammeln. Im Mannschaftswettbewerb gab es den dritten Platz mit den Schützen Thomas Pieper, Gereon Wickord und Günther Sterzer. Hinter Rosseney und Rahms, die nur 3 bzw. 4 Ringe besser waren.
Im KK-Auflage auf 50 m Entfernung belegte die gleiche Besetzung den fünften Platz.
Die Schützen Helmut Baumgarten, Ralf Breuer und Heinz-Werner Marx kamen im Luftgewehr-Freihand kanpp geschagen auf Platz zwei hinter dem Team aus Inden/Altdorf. Hier wurde Helmut Baumgarten mit 284 Ringen Fünfter.
Im KK-Drei-Stellungskampf siegten die Quellenstädter überlegen vor der Mannschaft aus Bönnig-Rill in der Besetzung Helmut Baumgarten, Bernd Lück und Heinz-Werner Marx. Hier wurde Helmut Baumgarten mit 277 Ringen Zweiter. Heinz-Werner Marx kam auf den undankbaren Vierten und Bernd Lück wurde Fünfter.
Den zweiten Bundestitel sicherte sich das Bad Breisiger Team, als Titelverteidiger und Mitfavoriten gestartet, im Liegendkampf mit 60 Schuss auf 50 m Distanz. Bernd Lück, Heinz-Werner Marx und Andrei Schuhmacher siegten klar vor Inden/Altdorf und Kärlich mit einem Ringdurchschnitt von 590 von 600 Ringen!  Hinter Ulrich Pelzer mit 594 Ringen kam Andrei Schuhmacher auf den zweiten Platz mit 591 Ringen, vor Peter Noss, Köln-Ehrenfeld und H.W. Marx, beide mit dem selben Ergebnis. Bernd Lück wurde Sechster mit 588 Ringen.

Achter Landestitel für den SSV BAD BREISIG

Bad Breisig.-we Am letzten Tag der Landesverbandsmeisterschaften, des Rheinischen Schützenbundes, in Lahnstein, konnte das Team in der Altersklasse des Sport-Schützen-Verein Bad Breisig 1970 e.V. den achten Landestitel gewinnen. Die Schützen Thomas Nonn 294 Ringe, Thomas Pieper 299 Ringe und Gereon Wickord 296 Ringen siegten mit dem Kleinkaliber, aufgelegt, auf 100m Distanz, mit 889 Ringen vor den Teams aus Essen 887 Ringen und Inden/Altdorf mit 886 Ringen. In der Einzelwertung belegt Thomas Pieper einen guten fünften Platz unter 40 Teilnehmern. Eine äußerst erfolgreiche Saison für die quellenstädtischen Sportschützen.
Im Ergebnis haben sich insgesamt 12 Sportler für die Deutschen Meisterschaften 2016 im München, Hannover und Dortmund qualifiziert.

SSV Bad Breisig gewann sieben Landesmeisterschaften

Bad Breisig.we-  Zum Abschluss der Landesmeisterschaften 2016, des Rheinischen Schützenbundes, konnten die Schützen,  des Sport-Schützen-Verein Bad Breisig 1970 e.V., nochmals drei Titel gewinnen. Allen voran war Trude Berlin mit dem vierten Titel erfolgreich. Mit dem Zielfernrohr auf 50 m mit 283 Ringen knapp vor Waltraut Forsbach (Siegburg) mit 282 Ringen und Anita Nebermann (Remscheid) mit 279 Ringen. Insgesamt war das nun ihr siebte Landestitel!
Ebenfalls mit der Zielfernrohr auf 50 m, im Freihandschießen, war Helmut Baumgarten erfolgreich. Er verteidigte seinen Titel mit hervorragenden 281 Ringen vor Alexander Kobert aus Düsseldorf mit 277 Ringen. Eine weiter Meisterschaften heimsten die Altersschützen Heinz-Peter Arenz mit 285 Ringen und Helmut Baumgarten und Heinz-Werner Marx mit jeweils 284 Ringen in der Teamwertung ein. Sie siegten mit dem Kleinkaliber freihand auf 100 m vor den Grafschafter Schützen aus Bölingen mit nur einem Ring Abstand. Dritter wurde hier Tüschenbroich und Köln-Stammheim. Hier konnte Heinz-Peter Arenz in der Einzelwertung einen ausgezeichneten dritten Rang belegen ringgleich mit dem Zweiten Rolf Hagen aus Düsseldorf und dem Landesmeister Peter Jelinski aus Bölingen, der 286 Ringe schoss.
Im Wettbewerb mit dem KK 50 m Auflage konnte das SSV Team,  in der Besetzung Thomas Nonn mit 286 Ringen, Thomas Pieper mit 289 Ringen und Gereon Wickord mit 292 Ringen,  ebenfalls eine dritten Platz belegen. Sieger war hier die Mannschaft des BSC Adenau vor den Schützen aus Inden/Altdorf. Ein erfeuliches und erfolgreiches Abschneiden der Quellenstädtischen Schützen, die sich allesamt mit Ihren Leistungen für die Deutschen Meisterschaften in München, Dortmund und Hannover qualifiziert haben.

 

Unser Bild zeigt:

Der Vorsitzenden Stefan Weber gratuliert die viermalige Landesmeisterin Trude Berlin.

Trude Berlin holte den dritten Landesmeistertitel 2016

Bad Breisig/Holthausen/Ratingen.-we. In einer ausgezeichneten Form präsentierte sich die quellenstädtische Seniorenschützin Trude Berlin, vom Sport-Schützen-Verein Bad Breisig 1970 e.V., bei den Landesverbandsmeisterschaften des Rheinschen Schützenbundes, die in Holthausen und Ratingen ausgetragen wurden.
Zunächst wurde sie, wie bereits berichtet, in den beiden 100 m Kleinkaliber-Auflage- Disziplinen mit dem Zielfernrohr, mit dem Spitzenergebniss von 299 Ringen und mit dem KK-Gewehr mit Diopter,  mit sehr guten 298 Ringen Landesmeisterin. Das gelang ihr am vergangenen Samstag, im Schießsportzentrum der Stadt Ratingen, NRW,  über die Entfernung von 50 m mit dem KK-Gewehr erneut. Mit 287 Ringen von 300 Ringen siegte sie. Zweite wurde Linda Vorstedt aus Merkstein bei Aachen mit 283 Ringen, Dritte Brigitte aus Essen mit 279 Ringen.
Auch bei der vierten KK-Disziplin über 50 m mit dem Zielfernrohr, die in zwei Wochen in Erftstadt-Gymnich ausgetragen wird gehört sie zum Favoirtenkreis.

Unser Bild zeigt die dreifache Landesmeisterin bei der Siegerehrung in Ratingen.
Der neue Vorstand gewählt für die nächsten drei Jahre v.l.n.r. Stefan Weber, H.W. Marx, Karl-Heinz Flöck, Günther Sterzer, Helmut Baumgarten, Frank Beu und Gereon Wickord.
Waltraud Forsbach, Gertrud Berlin, Anita Nebermann vlnr

Landesmeistertitel für den SSV Bad Breisig

Dortmund/Bad Breisig-we Bei den derzeit laufenden diesjährigen Landesmeisterschaften, des Rheinischen Schützenbundes, konnten die Sportler des Sport-Schützen-Verein Bad Breisig 1970 e.V. zwei Titel gewinnen.
In der Disziplin Kleinkaliber-Auflage auf 100 m, mit dem Zielfernrohr, landete Gertrud Berlin mit 299 Ringen eine überlegenen Sieg vor Waltraud Forsbach aus Siegburg und Anita Nebermann aus Remscheid, die beide 293 Ringe erreichten.
Das Team der Quellenstädter im 60 Schuss Liegend-Kampf ging mit Heinz-Werner Marx, Bernd Lück und Andrei Schuhmacher als Titelverteidiger an den Start. Mit jeweils 588 Ringen lagen Bernd Lück und Heinz-Werner Marx auf Platz fünf und sechs in der Einzelwertung. Andrei Schuhmacher schoss 585 Ringe und trug zu dem erneuten Gewinn der Meisterschaft bei. Sie siegten vor den Mannschaften vom ESV Troisdorf und der SG Tell Schmalbroich.
Heinz-Werner Marx und Helmut Baumgarten starteten zudem in der Disziplin KK-Dreistellungskampf. Marx erzielte 552 von 600 Ringen, Baumgarten kam auf 545 Ringen.
Die Ergebnisse aller Teilnehmer berechtigen zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Hannover und München.

 

Bernd Lück, Heinz-Werner Marx und Andrei Schuhmacher vlnr

Hier finden Sie uns

Vereinsadresse:

Am Friesenberg 28

53498 Bad Breisig

Tel.: 0177 312 39 47

info@ssv-bad-breisig.de

 

Schützenhalle
Frankenbachstr. 94
53498 Bad Breisig

 

Schützenhalle mieten ?
Anfragen unter:

02633-47 33 990 (Zerwas)
 

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

0177 312 39 47

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Sport-Schützen-Verein 1970 e.V. Am Friesenberg 28, 53498 Bad Breisig, Tel.: 02633 96188