Sport-Schützen-Verein Bad Breisig 1970 e.V.
Sport-Schützen-Verein Bad Breisig 1970 e.V. 

Vereinschronik

SSV Bad Breisig bestätigt den alten Vorstand

 

 

Bad Breisig- we

Die Mitgliederversammlung des Sport-Schützen-Verein Bad Breisig 1970 e.V.

sorgte  für Kontinuität in der Vereinsarbeit. Alle Vorstandsmitglieder stellten sich zur Wiederwahl.

Ein Viertel der Vereinsmitglieder waren zur Versammlung gekommen.

Zunächst berichteten die Vorstände über das abgelaufene Jahr. Der Sportleiter Thomas Pieper konnte vier Landesmeister vermelden sowie weitere zweite und dritte Plätze. Erfolgreich waren auch die Auflageschützen, das Aushängeschild des Vereins. Die erste Mannschaft konnte sich im Aufstiegswettkampf in die Rheinlandliga gegen weitere sechs Teams als Sieger durchsetzen.

Das hatte für das zweite SSV-Team den Platz in der Landesoberliga frei gemacht , den sie als Erste der Landesliga nunmehr einnehmen können. Karl-Heinz Flöck berichtete von einer gesunden Kassenlage, nicht zuletzt durch das sehr erfolgreiche Ostereierschießen, bei dem über 9.100 bunte Ostereier den Besitzer wechselten. Das nächste traditionelle Eierschießen findet, wie immer am Karfreitag statt, für die die Vorbereitungen laufen. Der Verein wird im kommenden Jahr 50 Jahre alt. Zu diesem Anlass wird im Sommer eine Veranstaltung stattfinden.

SSV Bad Breisig schafft Rückkehr in die

Rheinland-Liga

 

 

Inden-Altdorf. we- Am vergangenen Wochenende fand in Inden-Altdorf der Relegationswettkampf zur Rheinland-Liga im Luftgewehr-Auflageschießen mit der Beteiligung des Sport-Schützen-Verein Bad Breisig 1970 e.V. und weiteren sechs Teams aus dem Gebiet des Rheinischen Schützenbundes statt. Die fünf Schützinnen und Schützen in einer Mannschaft musste in zwei Runden jeweils ihre 30 Schuss-Serien abgeben.  Für Bad Breisig waren Miriam Beu, Jutta Bosse, Thomas Pieper, Rolf Wegener und Gereon Wickord im Einsatz. Nach Abschluss schoss das Team aus der Quellenstadt knapp das höchste Ergebnis vor SG Elkhausen-Katzwinkel/Ww. Beide Teams schafften somit den Aufstieg in die Rheinland-Liga sehr zur Freude der mitgereisten Vereinsmitglieder. Das zweite Team des SSV Bad Breisig darf durch den Aufstieg in Kürze ebenfalls die Relegation zur Landesoberliga bestreiten, mit guten Chancen.

 

 

Bitte den Artikel mit einem der angehängten Bilder veröffentlichen.

 

Es zeigt die Bad Breisiger Schützen im Anschlag.

SSV Bad Breisig im Aufstiegsmodus

Bad Breisig.--we Die Auflageschützen, des Sport-Schützen-Verein Bad Breisig 1970 e.V., befinden sich in kommenden Frühjahr in der Aufstiegsphase. Wie bereits berichtet, kann die 1. Mannschaft in die Rheinland-Liga aufsteigen. Das zweite Team mit den Schützen Frank Beu, Willi Betzing, Ralf Breuer, Markus Frey und Lothar Schnitzler wurde ungeschlagen Sieger in der Landesliga. Zudem gewann hier Lothar Schnitzler mit 299 Ringen im Durchschnitt die Einzelwertung vor seinem Teamkollegen Frank Beu und Anneliese Hartwig aus Höhr ringgleich auf Platz zwei mit 298,75,
Fünfter wurde Markus Frey mit 298 Ringen, Willi Betzing gleich dahinter Sechster mit 297,75 Ringen. Diese Toppleistung sollte hier Hoffnung wecken beim Aufstiegswettkampf.

Das dritte Team des SSV Bad Breisig, mit Heinz-Peter Arenz, Karl-Heinz Flöck, Hans Sikkes und Steffi und Stefan Weber, konnte es den beiden Mannschaften gleich tun und wurde ebenfalls erster in der Bezirksliga ohne Niederlage und somit qualifiziert für den Aufstieg in die Landesliga. Die Einzelwertung gewann Steffi Weber mit 298,50 vor Hans Sikkes  mit 298,25 Ringen. Dritter wurde Stefan Weinand aus Adenau. Heinz-Peter Arenz wurde auf Platz 6 notiert. Das vierte Team des SSV Bad Breisig, mit Hans-Willi Breuer, Roland Franzen, Rudi Rörig und Manfred Zerwas, konnte sich als Vorletzter der Liga vor einem Abstieg bewahren.
Bleib also abzuwarten ob den beiden Teams der Aufstieg gelingen wird.


Unser Bild zeigt die zweite Mannschaft mit
Markus Frey, Frank Beu Lothar Schnitzler, Ralf Breuer und Willi Betzing

 

Bild (PRIVAT)

SSV Bad Breisig ist wieder im Aufstiegsrennen
zur Rheinland-Liga

Bad Breisig-we-

 

Die 1. Mannschaft, des Sport-Schützen-Verein Bad Breisig 1970 e.V., hat es geschafft, den Wiederaufstieg in die Rheinland-Liga einzuleiten. Das Luftgewehr-Auflage-Team um den Teamchef  Thomas Pieper mit den Schützen Miriam Beu, Jutta Bosse, Rolf Wegener und Gereon Wickord konnten den zweiten Platz hinter dem Team der Sportschützen Altenwied erreichen, der zur Teilnahme am Aufstiegswettkampf im Frühjahr berechtigt. Jeweils zwei Mannschaften, aus den Gebieten Nord, Mitte und Süd im Rheinischen Schützenbund, sind neben dem Vorletzten der Rheinland-Liga qualifiziert. Es geht an diesem Tag um die zwei ersten Plätze, die in zwei Wettbewerben ermittelt werden. Die Teams mit den höchsten Zehntel-Ergebnissen steigen auf.
Der letzte Liga-Tag der Schützengesellschaft Dreis fand in Zeltingen an der Mosel statt. Die Quellenstädter hatten das Team aus Elkhausen-Katzwinkel aus der Nähe von Wissen-Sieg als Gegner. Trotz ausgezeichneter Einzelergebnisse kam es durch Gleichstand der Ergebisse zu drei
Finals, die im Stechen auf Zeit absolviert werden mussten. Zunächst ging die Ersatzschützin Stefanie Weber, die für den erkrankten Gereon Wickord schoss in Rennen und verlor mit einer Neun den Punkt. Mirian Beu hingegen konnten ihren Gegner nach der vierten 10 mit einer 10,7 zu 10,4 bezwingen. Thomas Pieper hatte gegen Dieter Neuendorf das Nachsehen bei der vierten 10, die in Zehntel gewertet wird, mit einer 10,2 zu 10,4. Somit verlor man letztlich mit 3:2 Punkten.
Das Ganze reichte aber in der Schlussrechnung für den zweiten Platz.
Im Ergebnis der Einzelwertung konnte Thomas Pieper mit einem hervorragenden Schnittergebnis von 299,29 Ringen den ersten Platz belegen, knapp gefolgt von seiner Teamkollegin Miriam Beu, mit 299,14 Ringen. Dritter wurde Bernd Weidenfeller aus Hundsangen/Ww., mit 299,0 Ringen, vor dem dritten Bad Breisiger Rolf Wegener, mit 298,86 Ringen

 

Unser Bild zeigt das Team des SSV Bad Breisig 1970 e.V.
v.l.n.r. Miriam Beu, Rolf Wegener, Jutta Bosse, Thomas Pieper und Stefanie Weber. Ersatz für Gereon Wickord.

Thomas Pieper siegte beim 100 Schuss Turnier 2018
in Ludwigshafen-Rheingönheim

Rheingönheim. Mit dem Totalergebnis von 1.000 Ringen und der besten Zehntel-Wertung von
1.057,5 Ringen siegte Thomas Pieper vom Sport-Schützen-Verein Bad Breisig 1970 e.V., vor Hans Feind, SG Langen 1.057,2 Ringen und Helmut Hudolin, TuS Monzernheim 1.054,2 Ringen.  Helmut Hudolin schoss ebenfalls 1.000 Ringe , gegenüber dem Zweiten Feind 997 Ringe. Somit wurde die ausgelobte Siegprämie unter den beiden Schützen Thomas Pieper und Helmut Hudolin aufgeteilt. Ein tolle Leistung des Bad Breisigers, die er in Vorbereitung zur Deutschen Meisterschaft im Dortmund und Hannover in Angriff genommen hatte.

 

Foto: privat
Thomas Pieper, SSV Bad Breisig im Anschlag beim
Rheingönheimer Turnier 2018

Erneut zwei Landesmeistertitel für den SSV Bad Breisig

Bad  Breisig/Ratingen. we-    Wieder ein erfolgreiches Wochenenden für den Sport-Schützen-Verein Bad Breisig 1970 e.V. Bei den Landesverbandmeisterschaften des  Rheinischen Schützenbundes wurde das Damen-Altersklasse-Team mit den Schützinnen Petra Arenz, Miriam Beu und Jutta Bosse zum zweiten Male Landesmeister, diesmal  im Kleinkaliber-Auflageschießen auf 50 m. Auch den Einzeltitel gewann Miriam Beu mit 308,2 Ringen vor ihrer Teamkollegin Petra Arenz mit 307,2 Ringen und Gabi Volland aus Geyen b. Düren. Jutta Bosse würde noch auf Platz fünf notiert.
Der einzige qualifizierte Altersschütze war Robert Lathe angereist aus dem bayrischen Miesbach. Er belohnte sich durch einen zweiten Platz mit 302,0 Ringen hinter dem Sieger Jochen Schmitz aus Inden/Altdorf mit 305,8 Ringen.


Unser Bild zeigt:
Die Siegermannschaft

SSV Bad Breisig erneut erfolgreich bei den Landesmeisterschaften 2018
 

 

 

 

 

 

Bad Breisig/Frechen. we- Die Fortsetzung der Landesmeisterschaften 2018, im Luftgewehr-Auflageschießen, im Landesleistungzentrum Frechen, konnten die Sportler des Sport-Schützen-Verein Bad Breisig 1970 e.V., wieder sehr erfolgreich gestalten. Allen voran wurde Miriam Beu mit 316,2 Ringen Landesmeisterin in der Damen-Altersklasse vor Anne Peeters aus Brüggen-Niederrhein, und Claudia Förster aus Aachen. Den undankbaren vierten Rang belegte Jutta Bosse mit nur 0,3 Abstand zur Dritten.
In der Herren-Altersklasse kam Robert Lathe mit 313,2 und 0,2 Ringen Rückstand zum Zweiten Jochen Schmitz aus Inden-Altdorf auf den dritten Platz. Sieger wurde Manfred Luckas aus den Soonwald-Mengerschied.
Ebenfalls auf einem dritten Rang konnte sich die Senioren-Mannschaft mit Thomas Pieper. Gereon Wickord und Lothar Schnitzler platzieren. Landesmeister wurden die Höhnscheider Schützen vor den Sportschützen aus Rheinbach in einem Teilnehmerfeld von 130! Teams. In der Einzelwertung platzierten sich Gereon Wickord auf dem siebenten und Thomas Pieper auf  den zwölften Rang unter 290 Startern. Der nächste Start der  SSV´ler findet im Kleinkaliber-Auflage in Ratingen statt.
Auch hier sind wieder vordere Plätze zu erwarten.

 

Unser Bild zeigt:
Landesmeisterin Miriam Beu mit dem Vorsitzenden Stefan Weber.

Damenteam des SSV Bad Breisig auf dem zweiten Platz

Dortmund.-we  Die Landesmeisterschaften 2018, im Luftgewehr-Freihandschießen, des Rheinischen Schützenbundes, fanden in diesen Jahr im Schießsport-Centrum in Dortmund statt. Hier konnten die Damen-Altersschützinnen des Sport-Schützen-Verein Bad Breisig 1970 e.V. zwei  Vizemeisterschaften erringen. Im der Einzelwertung gelang es Birgit Schug mit 377 Ringen. Sie hatte dieselbe Ringzahl wie die Siegerin Maria Rossbroich aus Aachen, schoss aber in der vorletzten Serie einen Ring weniger. Die Mannschaft mit Manuela Herzel-Schütze (352 R.), Gabi Meinert (358 R.) und Birgit Schug kamen hinter den Bürgerschützinnen aus Emmelsum/Niederrhein und von den Karlsschützinnen aus Aachen auf den zweiten Rang.
Die Herren waren nicht so erfolgreich. In der Seniorenklasse wurde Heinz-Peter Arenz guter Fünfter, ebenso wie sein Team mit Lothar Schnitzler (368 R.) und Stefan Weber 342 R.. Die Altersschützen mit Helmut Baumgarten (379 R), Ghandi Boudali (376 R)und Ralf Breuer (375 R.) wurden, mit guter Teamleistung, auf Platz 12 notiert. Die Schützen Christian Connolly (374 R.) und René Heck (372 R.) landet im Mittelfeld. Wer die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft nach München erreichen wird ist der Zeit durch eine neue Klasseneinteilung zunächst noch unklar.

 

v.l.n.r. Birgit Schug, Manuela Herzel-Schütze und Gabi Meinert
die Zweiten bei den Landesmeisterschaften im Luftgewehrschießen

Ostereierschießen in Bad Breisig
Rekordergebnis: 9.100 bunte Eier

Bad Breisig we- 

Das 47. traditionelle Ostereierschießen, des Sport-Schützen-Verein Bad Breisig 1970 e.V., brachte am Karfreitag alle Beteiligten zum Staunen. Mit einem Rekordergebnis von 9.100 bunten Ostereiern schloss der Tag ab, die sicherlich größte Veranstaltung dieser Art in der weiteren Umgebung. Es ist offensichtlich nur eine Frage der Zeit, wann eine fünfstellige Summe erreicht werden kann.
Dreißig Mitglieder und Helfer des Vereins bemühten sich um die über 300 Gäste, die die  traditionelle Veranstaltung im Laufe dieses Tages  besuchten. Im Luftgewehr-Schießstand, mit inzwischen 12 elektronischen Anlagen , beim goldenen Schuss und neuerdings für die ganz jungen Schützen beim Lichtgewehr-Schießen waren die Mitglieder für die Besucher im Einsatz. Für das leibliche Wohl wurde gegrillt und Kaffee und Kuchen angeboten. Alle Gäste waren rund um zufrieden und wollen gerne im nächsten Jahr wieder dabei sein.
Mit dem Ergebnis der Veranstaltung kann der Verein die Jugend und  kommenden sportlichen Herausforderungen ausreichend unterstützen. Darüber hinaus trug es zur Restfinanzierung der Renovierungsarbeiten in den ehemaligen Umkleideräumen des Sportgeländes bei, die der Verein in der Zukunft nutzen und unterhalten wird. Interessenten am Schießsport können gerne dienstags und freitags ab 18 Uhr zu einem Schnuppertraining kommen.

Bad Breisiger Sportschützen müssen sich in der Relegation behaupten!


Bad Breisig.-we Nach Abschluss der Rheinland-Liga im Luftgewehr Auflageschießen konnte der Neuling der Runde, das Team des Sport-Schützen-Verein Bad Breisig 1970 e.V. den Abstieg verhindern, muss aber in die Relegation die in Inden/Altdorf , Nähe Düren, am 10. März 2018 stattfinden wird.
Derzeit sucht man, durch intensives Training mit dem Auflage-Trainer Günther Sterzer, zielgerichtet in eine gute Form zu kommen um die Liga zu halten. Die Teammitglieder Jutta Bosse, Rolf Wegener, Gereon Wickord und dem sportlichen Leiter des Vereins Thomas Pieper werden ergänzend die Spitzenschützin der 2. Mannschaft, Miriam Beu, als fünfte Schützin mit in die entscheidende Relegation nehmen.
Sollte die Mission gelingen hat die 2. Mannschaft, die Erster in der Landesliga ist, die Möglichkeit den Aufstieg in die Landesoberliga zu schaffen. Hierzu muss das erste Team die Liga halten. Eine sportliche Herausforderung für die Sportler des SSV Bad Breisig.

 

Die Schützen auf dem Bild Willi Betzing, Gereon Wickord, Jutta Bosse, Rolf Wegener und Teamchef Thomas Pieper. (Es fehlt Miriam Beu)

Baumaßnahme der Bad Breisiger Sportschützen konnte abgeschlossen werden.

Bad Breisig-we.

Die Bad Breisiger Sportschützen haben zum Jahreswechsel die Umkleidräume der SG Bad Breisig übernommen. Diese wurden nicht mehr benötigt durch den Wegfall der Nutzung des Sportplatzes im Hasenberg im Stadtteil Oberbreisig. Die Räume waren stark renovierungsbedürftig, sodaß, der Sport-Schützen-Verein Bad Breisig 1970 e.V., wiedermal eine Baumaßnahme zu planen hatte. Hier konnte neben den Zuschüssen von Kreis und Sportbund die Fa. Innogy als Unterstützer gewonnen werden. Unser Bild zeigt die beiden Vorsitzenden des Vereins Gereon Wickord(2.v.l.) und Stefan Weber(1.v.r.) mit den fleissigen Helfern des Vereins.

 

Ostereierschießen in Bad Breisig mit Rekordergebnis

Bad Breisig.--we Den wohl schönsten Tag des Osterwochenendes hatten die Bad Breisiger Sportschützen erwischt. Mit einem Rekordergebnis von 8.600!! bunten Ostereier wurde der Sport-Schützen-Verein Bad Breisig 1970 e.V. überrascht. Es mussten1.000 Eier nachgeordert werden um den Gäste und Hobbyschützen ihren wohl „erschossenen“ Lohn überreichen zu können. Sicherlich mehr als 300 Besucher über den Tag gekommen. Bei Sonnenschein konnten die Gäste auch draußen bewirtet werden um die Wartezeit zu verkürzen. Zeitweise musste sie in einer Schlange auf freie Schießstände warten. Für jeden Schützen stand ein Pressluftgewehr zur Verfügung, mit Betreuung durch einen Schützen. Die Elektronik dazu sorgte trotzdem für einen zügigen  Ablauf des Schießens.
Erstmals war auch eine Lichtpunkt-Gewehr-Anlage im Einsatz, damit auch interessierte Kinder unter 12 Jahren problemlos erste Versuche starten konnten. Leider hatte hier die Technik ein paar Probleme. Trotzdem waren die Kids mit Eifer dabei selbst ihre Ration Eier selbst zu schießen. Mit einem Standaufbau im Kleinkaliber-Stand möchte man die Lichtpunkt-Anlage im kommenden Jahr anbieten, damit die Kinder, abseits vom Andrang im LG-Stand, mit Ruhe, natürlich unter  Aufsicht und Anleitung eines erfahrenen Schützen und im Beisein von Eltern und Großeltern, ihre ersten Versuche starten können.
 Der Verein hatte im letzten Jahr erst die  Luftgewehr-Standanlage auf zwölf Stände erweitert. Sodass auch beim wöchentlichen Training dienstags und freitags den Schützen optimale Bedingungen mit die elektronischen Anlagen geboten werden kann. Gerne können Interessierte zu den Trainingstagen kommen um sich über den Verein zu informieren und ein erstes Probetraining absolvieren. Inzwischen hat der Verein die ehemaligen Umkleideräume der Fußballer übernommen. Diese werden in die Gesamtanlage integriert werden. Eine Sanierung ist in Teilen erforderlich. Dazu sollen auch die Einnahmen der Veranstaltung verwendet werden.

 

Bild als Anhang:
Die wartenden Gäste, bewirtet in der Schützenhalle!

ErneuterLandesmeistertitel für den SSV BAD BREISIG

Dortmund/Bad Breisig,we- Einen überaus erfolgreichen Abschluss der Landesmeisterschaft des Rheinischen Schützenbundes konnte der Sport-Schützen-Verein 1970 e.V. Bad Breisig im Schießsportzentrum in Dortmund verzeichnen. Zunächst wurde die Senioren-Mannschaft, mit Heinz-Peter Arenz, Helmut Baumgarten und Heinz-Werner Marx im Drei-Stellungskampf, stehend, knieend und liegend mit 1.642 Ringen unerwartet  Dritter hinter dem Team aus Tüschenbroich/Niederrhein und Mengerschied aus dem Soonwald. Im Einzel wurden alle drei Schützen unter den besten Zehn notiert.
Als einer der favorisierten Teams gestartet konnte die Alters-Schützen Bernd Lück, Heinz-Werner Marx und Andrei Schumacher mit 1.765 Ringen von 1.800 möglichen, die Landesmeisterschaft mit 11 Ringen Vorsprung vor Inden/Altdorf und Schmalbroich gewinnen. In der Einzelwertung stand Andrei Schumacher zudem als Dritter mit 591 Ringen hinter Jochen Schmitz, Altdorf 594 R. und Thomas Neuhausen 593 R. auf den Treppchen. Die beiden Teamkollegen landeten auf Heinz-Werner Marx Rang sechs und Bernd Lück Rang zehn ebenfalls im Spitzenbereich von rund 60 Teilnehmern. Die einzige Altersdame Birgit Schug wurde mit 568 Ringen auf Rang 15 geführt.
Insgesamt konnten die quellenstädter Sportschützen jeweils vier Podest-Plätze von 1-3 erringen.
Eine sehr erfolgreiche Saison. Alle vorgenannten Sportler haben zugleich die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften auf der Olympia-Schießanlage von 1974 in der Bayrischen Hauptstadt München geschafft.


Bitte diesen Artikel mit anhängendem Bild veröffentlichen.

v.l.n.r Bernd Lück, Andrei Schumacher u. Heinz-Werner Marx
die Landesmeistersmannschaft im Liegendschießen!

Bad Breisiger SSV-Damenteam treffsicher

Bad Breisig-13.6.17-we Ein erfolgreiches Wochenende bescherte das Alersklasse Damenteam, des
Sport-Schützen-Verein Bad Breisig 1970 e.V, am vergangenen Wochenende. Bei den Landesverbandsmeisterschaften des Rheinischen Schützenbundes in Lahnstein gewannen sie den Mannschaftswettbewerb mit 890 Ringen von 900 Ringen, mit den Schützinnen Miriam Beu, Jutta Bosse und Bettina Wickord, auf 100 m Auflage mit dem Kleinkaliber,  vor den Favoriten von Burg Altenwied mit 4 Ringen Vorsprung und der Mannschaft aus Essen weitere 3 Ringe zurück. Landesmeisterin wurde Miriam Beu vor ihrer Teamkameradin Jutta Bosse, beide mit 299 von 300 möglichen Ringen vor der Dritten  Marlies Büssers aus Schmalbroich am Niederrhein mit 298 Ringen. Auch das ein überraschender Erfolg für die Quellenstädter Mannschaft.
Die Herren-Alterklasse Schützen aus Bad Breisig konnten sich in der gleichen Disziplin ebenfalls auf  den vorderen Rängen platzieren. Frank Beu wurde mit 298 Ringen Fünfter und Thomas Pieper mit dem gleichen Ergebnis Zehnter. Leider war die Mannschaft, durch den Ausfall von Ralf Breuer krankheitshalber nicht komplett, hätte aber eine gute Chance auf eine Treppchen-Platz gehabt.


Unser Bild zeigt:
Stefan Weber, der 1. Vositzende des SSV Bad Breisig gratuliert dem Siegerteam  Bettina Wickord, Miriam Beu und Jutta Bosse .

SSV Bad Breisig-Erfolgreiche Auflageschützen


Ratingen/Frechen.we- Bei den Landesverbandsmeisterschaften des Rheinischen-Schützenbundes konnten die Sportler des Sport-Schützen-Verein Bad Breisig 1970 e.V., wie Treppchen-Plätze erreichen. Allen voran der Vorzeigefrau und Seniorin Trude Berlin gelang es in die Kleinkaliber-Disziplin mit dem Zielfernrohr mit 298,6 Ringen den ihren neunten Landestitel zu erringen. In der gleichen Diziplin wurden Marlene Coerdt-Wirtz mit 296,5 Ringen Vizemeisterin vor ihrer Teamkameradin Christa Sterzer als Dritte mit 295,4 Ringen in der Senioren B-Klasse.
Christa Sterzer gelang mit dem KK-Gewehr, Diopter,  eine Woche zuvor ein weiterer Dritter Platz mit 305,3 Ringen. Eine stolze Leistung für die Schützin, die erst seit drei Jahren aktiv dabei ist.
Der stärkste Wettbewerb ist in Luftgewehr-Auflageschießen zu verzeichnen. In allen Altersstufen sind über 200 Schützen qualifiziert. Hier wurde Thomas Pieper mit herausragenden 317,1 Ringen
Vizemeister in der Altersklasse. Knapp geschlagen durch Reinhold Görg aus Haag/Niederrhein der 0,7 Ringe mehr erreichte. Die weiteren Platzierungen im Vorderfeld erreichte wieder Christa Sterzer als Vierte mit 311,5 Ringen. Ihre Mannschaftskolleginnen Marlene Coerdt-Wirtz und Stefanie Weber wurden auf Platz neun und zehn geführt.  Ebenfalls als undankbare Vierte kam Miriam Beu in der Damen-Altersklasse  mit 314,7 jeweils knapp geschlagen mit 0,5 Ringen. Das Team erreichte Platz sechs mit den Schützinnen Miriam Beu, Jutta Bosse und Bettina Wickord.
Alle Sportler haben sich mit ihren Leistungen für die Deutschen Meisterschaften in Dortmund und Hannover qualifiziert.


Bildbericht!

Gertud Berlin, ausgezeichnet mit dem neuten Landestitel!!

In den 60er Jahren waren einige Schützen in historischen Vereinen sportlich tätig. Dies hatte zur Folge, daß der sportliche Anreiz im historischen Schützen-bund auf niedrigerem Niveau ablief. So kam man zu der Überlegung die Aktivitä-ten im Rheinischen Schützenbund zu bündeln.
Im Februar 1970 fand die Gründungsversammlung statt. 1. Vorstzender wurde Karl Kurp, 2. Vorsitzender Stefan Weber. Der Sport-Schützen-Verein 1970 e.V. Bad Breisig war aus der Taufe gehoben mit 16 Mitgliedern. Man hatte sich nur Sportschießen auf die Fahne geschrieben.
In den ersten fünf Jahren war man bei 50 Mitgliedern. Die ersten sportlichen Erfolge ließen nicht lange auf sich warten.
Im gesellschaftlichen Bereich begannen die SSV´ler in 1975 mit dem Oster-eierschießen, einer Einrichtung, die sich bis heute als traditionelle Veranstaltung etabliert hat. Seit Beginn des neuen Jahrhunderts werden jedes Jahr über 6.000 Eier ausgeschossen unter großer Beteiligung von Gästen und Bewohnern der Quellenstadt.

Zu einer, bis dahin fehlenden Kleinkaliber-Anlage kam man im Jahre 1982. Die Einweihung fand im Herbst 1983 statt. Mit einer großen Energieleistung vieler Vereinsmitglieder wurde die 10-Stände-Anlage erbaut.
Seit diesem Jahr kam ein erster Besuch beim befreundeten schweizer Verein KK-Schützen Weggis am Vierwaldstätter See zustande. Einer Freundschaft, die bis heute anhält.
In 1994 wurde eine Luftgewehr-Halle von ca. 220 qm in Eigenleistung erbaut in der 12 LG-Stände mit elektr. Zuganlagen Wirklichkeit wurde. Nunmehr war der Verein komplett in eigenen Räumlichkeiten untergebracht. Inzwischen existierte der Verein 25 Jahre, die man in 1995 durch eine Feier im würdigte.Die Zahl der Mitglieder war auf 100 angewachsen.
2002 wurde die LG-Anlage mit 10 Meyton-Elektronik-Schießanlagen auf den modernsten Stand der Technik umgerüstet. Die KK-Anlagen wurde in 2005 ebenfalls auf Meyton-Elektronik umgebaut. Somit steht in Bad Breisig die modernste Schießanlage in ganz Rheinland-Pfalz.Inzwischen gehören über 110 Mitglieder dem SSV an. Von diesen sind ca. 55 aktive Schützen, hiervon wiederum 12 Jugendliche.

St. Weber


Pressebericht 40 Jahre SSV Bad Breisig
Feier zu 40 Jahre Bad Breisiger Sport-Schützen-Verein
 
Bad Breisig. We

Am vergangenen Samstag, 24.4.2010, fand eine Feier aus Anlass des 40-jährigen Bestehens, des Sport-Schützen-Verein Bad Breisig 1970 e.V., in der Schießsportanlage im Stadtteil Oberbreisig statt.
 
Neben den zahlreich erschienenen Mitgliedern waren der Kreisbeigeordnete Fritz Langenhorst, als Stellvertreter des Landrats, auch in der Funktion des Sportkreisvorsitzenden und stellv. Vorsitzenden des Sportbund Rheinland anwesend.
Stadtbürgermeister Bernd Weidenbach machte ebenso die Aufwartung wie die beiden MdL Bernd Lang und Guido Ernst. Aus den Schützenkreisen waren der Kreisvorsitzende des Schützenkreises 116, im Rheinischen Schützenbund, Peter Bell, sowie sein Stellvertreter Willi Betzing gekommen.
In der Begrüßungsrede durch den 1. Vorsitzenden der Sportschützen, Stefan Weber,
ging er auf die zahlreichen Zuschüsse und Unterstützungen in den Jahren der Bauphase von 2002 bis 2006 durch die Institutionen, Sportbund, Kreis und Stadt ein, ohne die die elektronischen Anlagen nicht zu schaffen gewesen wäre.
Inzwischen ist die modernste Schießsportanlage in Rheinland-Pfalz entstanden, die ihresgleichen sucht. Insgesamt wurde in diesen Jahren ca. 150.000.-- € für Umbau und Elektronik verbraucht. Schon beim Bau der KK-Anlage in 1982 und der Erstellung der LG-Halle, im Jahre 1994, stand die Eigenleistung der Mitglieder im Vordergrund. Der hohe Eigenanteil an den Baumaßnahmen war letztlich der Garant für das zügige Umsetzen der Baumaßnahmen. Stolz sind alle auf das Erreichte und die Tatsache, dass der Verein heute ohne Schulden dasteht.
Die inzwischen auf 112 angewachsene Mitgliederzahl machen regen Gebrauch von der Sporteinrichtung. Dienstags und freitags sind die 20 Schießanlagen ab 18 Uhr meist gut ausgelastet. Auch die Jugendarbeit macht gute Fortschritte, insgesamt 12 Jungen und Mädchen nehmen am Training an Dienstagen ab 16.30 Uhr, von Günther Sterzer, dem Vereinstrainer teil.
 
Fritz Langenhorst wies auf die erfolgreiche Arbeit des Vereins hin, der durch die Eigenleistung der Vereinsmitglieder, unter der  Führung des 1. Vorsitzenden Stefan Weber, eine ausgezeichnete Sportanlage verwirklicht hat.
Bürgermeister Bernd Weidenbach ging auf den hohen Stellenwert des Vereins in der Stadt hin. Allemal hervorzuheben sind auch die sportlichen Erfolge, die sich durch „Treppchen“- Platzierungen, bei Landes – und Deutschen Meisterschaften darstellen, Er ist stolz auf das Erreichte und das gezeigte intakte Vereinsleben.
Zuletzt ging der Kreisvorsitzende des Schützenkreises auf die gute sportliche Arbeit des Vereins ein. Andererseits wies er auf die zur Zeit laufende Erschwernisse für die Schützen durch des Waffenmissbrauch hin. Der Gesetzgeber verschärft den Umgang gegenüber den legalen Waffenbesitzern teils mit unverständlichen Reglementierungen.
 Im Anschluss wurden die Gründungsmitglieder Karl Kurp, Stefan Weber, Ferdy Schmickler, Herbert Führ , Dieter Papirny, Walter Hess, Rudolf Krämer, Dr. Willi Koll und Günter Müller und 40Jahre- Mitglieder Heinz Terporten Kurt Queckenberg und Michael Nachtsheim geehrt (siehe Bild) . Für 30 Jahre erhielten Toni Baltes, Thomas Nonn, Peter Nonn, Klaus Krämer  und Ralf Butterbrodt eine Nadel und eine Urkunde. 25 Jahre sind die Brüder Andreas Feierabend und Markus Hammel dem Verein treu, für die ebenfalls Nadel und Urkunde vergeben wurden.
Nach den Ansprachen stellten Vereinsmitglieder den Gebrauch der elektronischen Anlagen vor. Schützen zeigten den Gästen den technischen Umgang. Die Ergebnisse des Schießens werden über einen Bildwerfer im Gastraum der Anlage dem Publikum angezeigt. Mit einem kleinen Imbiss wurde ein geselliger Ausklang der Vereinsveranstaltung eingeleitet.

Nehmen Sie doch Kontakt mit mir auf und vereinbaren Sie einen Termin. Ich freue mich auf Sie!

Hier finden Sie uns

Vereinsadresse:

Am Friesenberg 28

53498 Bad Breisig

Tel.: 0177 312 39 47

stefan.weber@ssv-bad-breisig.de

 

Schützenhalle
Frankenbachstr. 94
53498 Bad Breisig

 

Schützenhalle mieten ?
Anfragen unter:

Tel.: 02633 8303

Mobil: 0163 2326783

Hans-Peter Seger
 

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

0177 312 39 47

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Kreis-, Bezirks-, Landesmeisterschaften 2020

Rheinischer Schützenbund e.V. 1872 Ausschreibung Landesverbandsmeisterschaften
2020_lvm_TERMINE.pdf
PDF-Dokument [48.1 KB]

Kreismeisterschaft 2020

Druckversion Druckversion | Sitemap
Sport-Schützen-Verein 1970 e.V. Am Friesenberg 28, 53498 Bad Breisig, Tel.: 02633 96188