Sport-Schützen-Verein Bad Breisig 1970 e.V.
Sport-Schützen-Verein Bad Breisig 1970 e.V.

presse - archiv 2016

Bad Breisiger Sportschützen
Erster in der Landesoberliga LG-Auflage

 

(Bad Breisig, 08.11.2016 - we) Am vorletzten Wettkampftag in der Landesoberliga Luftgewehr-Auflage, der in der Schießsportanlage, der Sportschützen in Dreis bei Wittlich stattfand konnten die Bad Breisiger Sportschützen ihre weiße Weste bewahren.  Das Team des Sport-Schützen-Verein Bad Breisig 1970 e.V. gewann beide Begegungen gegen Dreis und Soonwald-Mengerschied dank sehr guter Ergebnisse.

 

Besonders die einzige Schützin, Jutta Bosse, ist hervorzuheben. Sie schoss in beiden Wettkämpfen die Maximalringzahl von 300!

 

Der letzte Wettkampftag findet am Sonntag, 20. November, ab 11.30 Uhr, in der Schießsportanlage der Bad Breisiger statt. Gegner ist die Mannschaft des SSV Rott-Wied.

Die Ergebnisse des vergangenen Sonntags:

 

St. Seb. Höhr – BSC Adenau II 4:1
SSV Rott – SV Elkhausen-Katzwinkel 4:1
SSV Bad Breisig – Dreis 4:1
Th. Pieper           299 – 300 Manfred Lukas
Gereon Wickord 299 – 296 KH Fischer
Rolf Wegener     300 – 298 Helga Meurer
Jutta Bosse         300 – 296 E. Duckgeischel
Thomas Nonn    296 – 294  Kay Jacoby


SpSch Altenwied II – SSV Dreis 3:2
SSV Rott-Wied – BSC Adenau II 2:3
St. Seb. Höhr – SV Elkhausen-Katzwinkel 1:4
SpSch Altenwied II – SV Soonwald-Mengerschied 4:1
SSV Dreis – SSV Bad Breisig  2:3
Philippe Jaquard 300  – 299 Thomas Pieper
Alfred Hansen 296 – 297 Gereon Wickord
Marina Bechtel 299 – 296 Rolf Wegener
Ernst Grimm 297 – 300 Jutta Bosse
Oswald Traut 288 – 294 Thomas Nonn

 

Tabelle – 7. Durchgang

SSV Bad Breisig          12:0        20:10
SSV Dreis                     8:4       19:11
SSV Rott-Wied              8:4       17:13
BSC Adenau II              8:4       14:16
SpSch Altenwied II        6:8       18:17
SV Elkh.--Katzwinkel      6:8       17:18
St.Seb.Höhr                 2:12      14:21
SV Soonw. Mengers.     2:20      11:24

Zweiter DM-Titel für Trude Berlin im Kleinkaliber-Schießen

(Hannover/Bad Breisig-08.10.2016-we) Bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften 2016, in Hannover, gewann Trude Berlin, Sport-Schützen-Verein Bad Breisig 1970 e.V., zum zweiten Mal den Titel in der Disziplin Kleinkaliber, auf 100 m, mit dem Zielfernrohr.
Sie hatte mit weiteren sieben Schützinnen  299! von 300 möglichen Ringen. Den Unterschied machten die Anzahl der meist geschossenen zentralen Zehnern. Trude Berlin schoss 20 Innenzehner vor der Zweiten Ilse Siebert, mit 17  Zehner,  aus dem hessischen Hermannstein und der Dritten Gabriele Borschers mit 15 Zehner aus Niedersachsens Landeshauptstadt Hannover. Eine tolle Leistung der 76 jährigen Schützin nach den in diesem Jahr vier gewonnenen Landesmeisterschaften. Sie betreibt erst seit sieben Jahren das sportliche Schießen bei den quellenstädtischen Sportschützen. Umso bemerkenswert diese hervorragenden Leistungen.
Sie war insgesamt viermal startberechtigt und konnte einen fünften Platz im Zielfernrohr-Schießen auf 50 m, einen siebten Platz über 100m mit dem Diopter und Platz 15 in der Disziplin 50 m Diopter erreichen.
Unser Bild zeigt:
Siegerehrung in Hannover!
Trude Berlin, Bad Breisig, Zweite Ilse Siebert, Hermannstein/Hessen und Dritte Gabriele Borschers Hannover.

Bad Breisiger Schützen erfolgreich beim Historischen Bundesschießen 2016

 

(Erftstadt/Frechen-04.09.2016-we) Eine überaus erfolgreiche Ausbeute können die Sportschützen aus Bad Breisig, gestartet für die St. Viktor-Schützen-Bruderschaft Oberbreisig, vermelden. Zweimal wurden sie Bundesmeister in Mannschaftswettbewerben und dreimal Zweiter im Einzel.


Im Luftgewehr-Auflage in der Altersklasse wurde Thomas Pieper mit dem Maximalergebnis von
300 Ringen Zweiter hinter Horst Bär aus Huchem-Stammeln. Im Mannschaftswettbewerb gab es den dritten Platz mit den Schützen Thomas Pieper, Gereon Wickord und Günther Sterzer. Hinter Rosseney und Rahms, die nur 3 bzw. 4 Ringe besser waren.


Im KK-Auflage auf 50 m Entfernung belegte die gleiche Besetzung den fünften Platz.
Die Schützen Helmut Baumgarten, Ralf Breuer und Heinz-Werner Marx kamen im Luftgewehr-Freihand kanpp geschagen auf Platz zwei hinter dem Team aus Inden/Altdorf. Hier wurde Helmut Baumgarten mit 284 Ringen Fünfter.


Im KK-Drei-Stellungskampf siegten die Quellenstädter überlegen vor der Mannschaft aus Bönnig-Rill in der Besetzung Helmut Baumgarten, Bernd Lück und Heinz-Werner Marx. Hier wurde Helmut Baumgarten mit 277 Ringen Zweiter. Heinz-Werner Marx kam auf den undankbaren Vierten und Bernd Lück wurde Fünfter.


Den zweiten Bundestitel sicherte sich das Bad Breisiger Team, als Titelverteidiger und Mitfavoriten gestartet, im Liegendkampf mit 60 Schuss auf 50 m Distanz. Bernd Lück, Heinz-Werner Marx und Andrei Schuhmacher siegten klar vor Inden/Altdorf und Kärlich mit einem Ringdurchschnitt von 590 von 600 Ringen!  Hinter Ulrich Pelzer mit 594 Ringen kam Andrei Schuhmacher auf den zweiten Platz mit 591 Ringen, vor Peter Noss, Köln-Ehrenfeld und H.W. Marx, beide mit dem selben Ergebnis. Bernd Lück wurde Sechster mit 588 Ringen.

Achter Landestitel für den SSV Bad Breisig

 

(Bad Breisig-15.06.2016-we) Am letzten Tag der Landesverbandsmeisterschaften, des Rheinischen Schützenbundes, in Lahnstein, konnte das Team in der Altersklasse des Sport-Schützen-Verein Bad Breisig 1970 e.V. den achten Landestitel gewinnen. Die Schützen Thomas Nonn 294 Ringe, Thomas Pieper 299 Ringe und Gereon Wickord 296 Ringen siegten mit dem Kleinkaliber, aufgelegt, auf 100m Distanz, mit 889 Ringen vor den Teams aus Essen 887 Ringen und Inden/Altdorf mit 886 Ringen.

 

In der Einzelwertung belegt Thomas Pieper einen guten fünften Platz unter 40 Teilnehmern. Eine äußerst erfolgreiche Saison für die quellenstädtischen Sportschützen.


Im Ergebnis haben sich insgesamt 12 Sportler für die Deutschen Meisterschaften 2016 im München, Hannover und Dortmund qualifiziert.

SSV Bad Breisig gewann sieben Landesmeisterschaften

 

(Bad Breisig-06.06.2016-we) Zum Abschluss der Landesmeisterschaften 2016, des Rheinischen Schützenbundes, konnten die Schützen,  des Sport-Schützen-Verein Bad Breisig 1970 e.V., nochmals drei Titel gewinnen. Allen voran war Trude Berlin mit dem vierten Titel erfolgreich. Mit dem Zielfernrohr auf 50 m mit 283 Ringen knapp vor Waltraut Forsbach (Siegburg) mit 282 Ringen und Anita Nebermann (Remscheid) mit 279 Ringen. Insgesamt war das nun ihr siebte Landestitel!


Ebenfalls mit der Zielfernrohr auf 50 m, im Freihandschießen, war Helmut Baumgarten erfolgreich. Er verteidigte seinen Titel mit hervorragenden 281 Ringen vor Alexander Kobert aus Düsseldorf mit 277 Ringen. Eine weitere Meisterschafte heimsten die Altersschützen Heinz-Peter Arenz mit 285 Ringen und Helmut Baumgarten und Heinz-Werner Marx mit jeweils 284 Ringen in der Teamwertung ein. Sie siegten mit dem Kleinkaliber freihand auf 100 m vor den Grafschafter Schützen aus Bölingen mit nur einem Ring Abstand. Dritter wurde hier Tüschenbroich und Köln-Stammheim. Hier konnte Heinz-Peter Arenz in der Einzelwertung einen ausgezeichneten dritten Rang belegen ringgleich mit dem Zweiten Rolf Hagen aus Düsseldorf und dem Landesmeister Peter Jelinski aus Bölingen, der 286 Ringe schoss.


Im Wettbewerb mit dem KK 50 m Auflage konnte das SSV Team, in der Besetzung Thomas Nonn mit 286 Ringen, Thomas Pieper mit 289 Ringen und Gereon Wickord mit 292 Ringen,  ebenfalls eine dritten Platz belegen. Sieger war hier die Mannschaft des BSC Adenau vor den Schützen aus Inden/Altdorf. Ein erfeuliches und erfolgreiches Abschneiden der Quellenstädtischen Schützen, die sich allesamt mit Ihren Leistungen für die Deutschen Meisterschaften in München, Dortmund und Hannover qualifiziert haben.

 

Unser Bild zeigt:

Der Vorsitzenden Stefan Weber gratuliert die viermalige Landesmeisterin Trude Berlin.

Bad Breisiger Sportschützen zweifacher Mannschaftssieger im Auflage-Schießen

 

(Bad Breisig, 04.05.2016 - we) Bei den Diözesanmeisterschaften 2016, der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften, in Neuwied, konnten die Sportschützen aus Bad Breisig für die St. Viktor-Schützenbruderschaft des Stadtteils Oberbreisig, zweifach den Mannschaftstitel im Luftgewehr und im Kleinkaliber Auflage-Schießen gegen starken Wettbewerb gewinnen.

 

Thomas Pieper gewann zudem die beiden Titel in der Einzelwertung. Im Luftgewehr schoss er als einziger, von rund 100 Teilnehmern, das Totalergebnis von 300 Ringen vor Dieter Strunk (Rahms) und Maria Ewens (Buchholz) mit je 299 Ringen. Im Kleinkaliber auf 50 m siegte er mit 294 Ringe, gefolgt von Dirk Dahlhäuser (Buchholz)293 Ringe und Heribert Lodde (Linz) 290  Ringen und 55 Starter.

 

Im Luftgewehr siegte das Team Thomas Pieper, 300 R., Günther Sterzer und Gereon Wickord jeweils 298 R. insgesamt mit 896 Ringen vor St. Seb. Rahms mit 895 Ringen und  St. Hub. Buchholz mit 893 Ringen. Guter Vierter wurde die zweite Mannschaft mit Miriam und Frank Beu und Robert Lathe mit 886 Ringen. Beim Kleinkaliber fiel der Sieg etwas größer aus. Hier schoss die Mannschaft in gleicher Besetzung 864 Ringe, wieder gefolgt von Rahms mit 852 Ringen und St. Seb. Vallendar mit 850 Ringen. Auch hier belegte die zweite Mannschaft den undankbaren vierten Platz mit nur 2 Ringen Abstand und 848 Ringen.


In der ebenfalls parallel geschossen Disziplin  Luftgewehr freihand gewann das Team um den Einzelsieger Heinz-Werner Marx ebenfalls den Titel in der Altersklasse. Im der Besetzung Heinz-Werner Marx 284 Ringen, Helmut Baumgarten 278 Ringen und Ralf Breuer 277 Ringen wurden sie Diözesansieger mit 839 Ringen. Mit dem Ergebnis von 807 Ringen wurde Rahms folgte vor  St. Matth. Brohl mit 790 Ringen.


Heinz-Werner Marx wurde Erster mit 284 Ringen vor Frank Weber aus Keldung mit 281 Ringen und Hans-Peter Zimmermann aus Rahms mit 279 Ringen. Helmut Baumgarten belegte mit einem Ringe weniger den vierten Platz.


Die beiden Damen des Vereins konnten sich, im Luftgewehr freihand, ebenfalls auf dem Treppchen platzierten. Birgit Sterzer in der Damenklasse wurde hinter Anke Schmitt aus Mehring (290 Ringen) Zweite mit 287 Ringen vor Chantale Theisen aus Mayen mit 285 Ringen.
Victoria Seyfried wurde in der Jugendklasse, weiblich, gute Dritte mit 273 Ringen hinter den Favoritinnen Tamara Zimmer aus Rödelhausen mit 292 Ringen und Yasmina Schins aus Vallendar mit 291 Ringen. Eine sehr erfolgreiche Ausbeute für die Bad Breisiger Sportler.

 

Im Bild das erfolgreiche Team mit Gereon Wickord, Thomas Pieper und Günter Sterzer v.l.n.r.

Trude Berlin holte den dritten Landesmeistertitel 2016

 

(Bad Breisig/Holthausen/Ratingen-18.05.2016-we) In einer ausgezeichneten Form präsentierte sich die quellenstädtische Seniorenschützin Trude Berlin, vom Sport-Schützen-Verein Bad Breisig 1970 e.V., bei den Landesverbandsmeisterschaften des Rheinschen Schützenbundes, die in Holthausen und Ratingen ausgetragen wurden.


Zunächst wurde sie, wie bereits berichtet, in den beiden 100 m Kleinkaliber-Auflage- Disziplinen mit dem Zielfernrohr, mit dem Spitzenergebniss von 299 Ringen und mit dem KK-Gewehr mit Diopter,  mit sehr guten 298 Ringen Landesmeisterin. Das gelang ihr am vergangenen Samstag, im Schießsportzentrum der Stadt Ratingen, NRW,  über die Entfernung von 50 m mit dem KK-Gewehr erneut. Mit 287 Ringen von 300 Ringen siegte sie. Zweite wurde Linda Vorstedt aus Merkstein bei Aachen mit 283 Ringen, Dritte Brigitte aus Essen mit 279 Ringen.


Auch bei der vierten KK-Disziplin über 50 m mit dem Zielfernrohr, die in zwei Wochen in Erftstadt-Gymnich ausgetragen wird gehört sie zum Favoirtenkreis.

Landesmeistertitel für den SSV Bad Breisig

 

(Dortmund/Bad Breisig-10.05.2016-we) Bei den derzeit laufenden diesjährigen Landesmeisterschaften, des Rheinischen Schützenbundes, konnten die Sportler des Sport-Schützen-Verein Bad Breisig 1970 e.V. zwei Titel gewinnen.


In der Disziplin Kleinkaliber-Auflage auf 100 m, mit dem Zielfernrohr, landete Gertrud Berlin mit 299 Ringen eine überlegenen Sieg vor Waltraud Forsbach aus Siegburg und Anita Nebermann aus Remscheid, die beide 293 Ringe erreichten.


Das Team der Quellenstädter im 60 Schuss Liegend-Kampf ging mit Heinz-Werner Marx, Bernd Lück und Andrei Schuhmacher als Titelverteidiger an den Start. Mit jeweils 588 Ringen lagen Bernd Lück und Heinz-Werner Marx auf Platz fünf und sechs in der Einzelwertung. Andrei Schuhmacher schoss 585 Ringe und trug zu dem erneuten Gewinn der Meisterschaft bei. Sie siegten vor den Mannschaften vom ESV Troisdorf und der SG Tell Schmalbroich.


Heinz-Werner Marx und Helmut Baumgarten starteten zudem in der Disziplin KK-Dreistellungskampf. Marx erzielte 552 von 600 Ringen, Baumgarten kam auf 545 Ringen.
Die Ergebnisse aller Teilnehmer berechtigen zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Hannover und München.

Ostereierschießen auf dem Hasenberg

 

(Bad Breisig, 28.03.2016-we) Auf ihr ihr Publikum beim Ostereierschießen können sich die Oberbreisiger Schützen verlassen. Am Karfreitag herrschte wieder Hochbetrieb an der modernen Schießanlage am Hasenberg. Rund 8000 Eier hatten Stefan Weber (rechts) und seine Mannen für die Traditionsveranstaltung eingekauft.

 

Ein gutes Auge bewies auch Ulrike Weber
(links), die fürs Fest keinen Mangel an Ostereiern gehabt haben dürfte.

SSV Bad Breisig wählte neuen Vorstandes

 

(Bad Breisig, 21.03.2016-we) In der Schießsportanlage des Sport-Schützen-Verein Bad Breisig 1970 e.V. fand in diesen Tagen die Jahreshauptversammlung, in Anwesenheit von 28 des rd. 100 Mitglieder starken Vereins, statt.

 

Nach der  Begrüßung und der Totenehrung verlas der 1. Vorsitzende Stefan Weber den Geschäftsbericht von 2015. Sportleiter Günther Sterzer berichtete über die Erfolge der Sportler, die sich als Landesmeister und mit guten Platzierungen bei den Deutschen Meisterschaften in München, Hannover und Dortmund auszeichneten. Eine gesunde Kassenlage des SSV´s konnte der Kassierer Karl-Heinz Flöck darstellen.

 

Das Ergebnis ließ auch die ausgeführten Verschönerungsarbeiten und der Umbau der  Beleuchtung auf LED zu. Aus der zuschußgestützen Maßnahme wird in Zukunft eine deutliche Einsparung im Stromverbrauch resultieren.

Die Kassenprüfung durch Marlies Steinheuer und Udo Hochköpper ergab keine Beanstandung sodaß dem Vorstand Entlastung erteilt wurde.


Die Neuwahl des Vorstandes startete unter Führung des gewählten Versammlungsleiters Karl Kurp.
Per Wiederwahl wurde Stefan Weber im Amt als 1. Vorsitzender bestätigt. Nicht mehr zu Wahl stand Elfi Reif . Hier wurde Gereon Wickord aus 2. Vorsitzender gewählt. Als Wiederwahl wurden auch Sport- und Jugendleiter Günther Sterzer und Kassierer Karl-Heinz Flöck bestätigt. Als 2. Kassiererin wurde Miriam Beu in den Vorstand gewählt. Die Betreuung der IT-Technik übernahm Helmut Baumgarten von Markus Hammel. Für die Ordnung und Arbeiten der Gesamtanlage zeichnen die Platzwarte Heinz-Werner Marx und Frank Beu verantwortlich. Die Kasse wird für den Wahlzeitraum von drei Jahren durch Willi Betzing und Andreas Lehnert gewählt.


Für das bevorstehende Ostereierschiessen am Karfreitag wurden letzte Vorbereitungen besprochen. 7.500 bunte Ostereier sind bereits geordert. Man hofft auf eine ebenso erfolgreiche Veranstaltung wie in den vergangen 5 Jahren seit man erstmals 7000 Ostereier ausgeschossen hatte.

 

Für den geplanten Event  IPS-Cup  am 23. April, ein Wettbewerb im Liegendschießen mit einem Zielfernrohr, fehlen noch die nötigen Anmeldungen. Man hoffe, dass bis zum Monatsende noch einige Schützen ihre angekündigten Meldungen abgeben, damit die  mit 1.700,-- € Preisgeld dotiere Veranstaltung stattfinden wird.


Zur Mitgliederwerbung insbesondere im Jugendbereich will man an einer Sommerveranstaltung in der Stadt teilnehmen.  Mit einem Schießstand mit Lichtpunktgewehr möchte man das Interesse wecken.


An den Liegen des Verbandes werden sechs Teams mit dem Luftgewehr, und fünf mit dem Kleinkaliber-Gewehr teilnehmen. Das erste LG-Team verpasste bei einem Aufstiegswettkampf von sieben Vereinen, der kürzlich in Essen-Bergeborbeck stattfand, mit sechs Ringen Rückstand als Viertplatzierter knapp die Rheinland-Liga. Ein neuer Versuch soll für die neue Saison angestrebt werden.

Das Bild zeigt den neugewählten Vorstand

(v.l.n.r. Stefan Weber, Heinz-Werner Marx, Karl-Heinz Flöck, Günter Sterzer, Helmut Baumgarten, Frank Beu und Gereon Wickord)

Hier finden Sie uns:

 

Schießsportanlage

Frankenbachstraße

(gegenüber Haus Nr. 138)

53498 Bad Breisig

Trainingstage:

Dienstag ab 18:00 Uhr

Freitag ab 18:00 Uhr

Sonntag ab 10:00 Uhr

Vereinsadresse:

Am Friesenberg 28

53498 Bad Breisig

Tel.: 0177 312 39 47

stefan.weber@ssv-bad-breisig.de

Schützenhalle anmieten?

Anfragen unter:

Tel.: 02633 8303

Mobil: 0157 344 833 11

Hans-Peter Seger

Druckversion Druckversion | Sitemap
Sport-Schützen-Verein 1970 e.V. Am Friesenberg 28, 53498 Bad Breisig, Tel.: 02633 96188